Zinnwerke | ein Raum für Kreative, ein Ort für alle in Hamburg Wilhelmsburg

HOLGER BIEBRACH – 3D

Erik Tuckow – Sichtagitation

Erik Tuckow –Sichtagitation

Zinnwerke Holger Biebrach

»Ich sitze vor dem Rechner. Das ist gar nicht so aufregend«, erzählt uns Holger Biebrach. »Nein, ist es bestimmt nicht. Erst recht mal nicht in Anbetracht des Volumens dieser digitalen Wuchtbrumme da unter deinem Schreibtisch«, entgegnen wir leicht erheitert. Willkommen im 3D-Bällebad von Holger Biebrach, der keine kleinen Brötchen backt. Aber dazu später. Dass er sich als »eigentlich handwerklichen« Typus charakterisiert, nimmt man Holger sofort ab. Unterschiedlich lange Kabeltypen fädeln sich senkrecht an der Rückwand seines Arbeitsplatzes gen Boden und könnten als Symbole für parallele Arbeitsstränge herhalten. Und was rund um den großen Schreibtisch mit zwei Monitoren allzu lose hängt, wird auch mal hemmungslos fixiert.

Während an anderen Orten und Stellen oft durch rosarote Brillengläser auf die Welt geschaut wird, nutzt Holger Biebrach seine graue Virtual-Reality-Maschine vor den Augen u.a. für architektonische Visualisierungen. Ein unfertiges Studium der Medientechnik reichte aus um abzubiegen in die dritten Dimensionen. Expertisen u.a. in der Produktion eines Dokumentarfilms in Peru erweisen sich bis heute als hilfreich und wertvoll. Learning by Doing halt statt schnöder Theorie. Und weil die Pixel in Trilliardenstärke alleine nicht die (B)Retter dieser Welt bedeuten, hat Holger sich noch eine zusätzliche handwerkliche Fähigkeit zugelegt: Brote backen und in der Rezeptur mit Kümmel experimentieren. Dass wir diese leckeren Teigwaren per E-Mehl bei ihm bestellen, ist allerdings nur ein lauwarmer Kalauer. Ihr müsst ihn schon besuchen gehen. Danke, Holger Biebrach, dass du unsere Wilhelmsburger Zinnwerke so kreativ anreicherst.

 

Zinnwerke Holger Biebrach
Zinnwerke Holger Biebrach
Zinnwerke Holger Biebrach
Zinnwerke Holger Biebrach
Zinnwerke Holger Biebrach
ZWW_Pfeil

Wir halten euch gern auf dem Laufenden was in den Zinnwerken passiert

 © Zinnwerke