Zinnwerke | ein Raum für Kreative, ein Ort für alle in Hamburg Wilhelmsburg

Nicole Rzepka –experimentelle Gestalterin  

ZWW_180914_FreiaSzyba_DSC00793_b_72dps

Kennt ihr noch Robert „Welches Schweinderl hätten’s denn gerne“ Lembke? Das war der Gastgeber mit den vielen interessanten Menschen und ihren durchweg ungewöhnlichen Berufen in der Primetime-ARD der Achtziger, die von einem eloquent interessierten Ratefüchseteam binnen weniger Fragen ermittelt werden mussten. Für solche Fragen, die in die völlig falsche Richtung liefen, klimperte ein Fünf-Mark-Stück im Sparschwein.

Unsere Tetrapackdrucktechnikerin Nicole Rzepka hätte das mit absoluter Sicherheit zum Bersten gefüllt. Die Ur-Bremerin kommt ursprünglich aus dem Land der Näharbeiten, Textilien und Wohnaccessoires. Heute greift sie zu den eigenen Fingerspitzen und widmet sich dem Tetrapackdruck.

Tetrapackdruck, lernen wir schnell, hat zunächst nichts mit Grafik und Design zu tun. Mit zum Beispiel leeren, ausgewaschenen und getrockneten Milchtüten schon viel eher. Blindzeichnungen, also zeichnen einer Figur beispielsweise ohne hinzusehen, geben die Grundlage und Charakteristik für das Motiv. Nicole Rzepka entfremdet Material in überaus ästhetischer Art und Weise. Darüber hinaus verbindet Nicole gerne zeichnerische Komponenten mit Impressionen. Aktuell integriert sie die sogenannten „Hälse“ (Ventile) der Hamburger Hafenfähren in alle möglichen Tierwelten. Auf die Siebdruck-Ergebnisse aus diesem Prozess freuen wir uns hier in den Wilhelmsburger Zinnwerken schon heute.

ZWW_180914_FreiaSzyba_DSC00818_b_72dps
ZWW_180914_FreiaSzyba_DSC01148_b_72dps